Werbung

Donnerstag, 14. Juli 2011

Google+ ist das erwachsenere Facebook

Nach längerem Testen von G+ finde ich es persönlich sympathischer als das Gesichtsbuch. Es wirkt aufgeräumter und mit den Circles kann man perfekt alle seine Lebensbereiche trennen und gezielt seine Informationen streuen. So kann ich meine Kommolitonen mit studierkram nevern, ohne meine restlichen Leute mit dieser unnützen Information zu quälen.

Die Sparks sind auch super, ich gebe meine Interessen an und bekomme immer topaktuelle News zu diesem Themengebiet. Was mich auch freut, in meiner Interesse Regenwald, bekomme ich immer Regenwaldnews von Blog2Help angezeigt :D  Das könnte man noch erweitern.

Was ein bisschen untergeht ist die geniale Funktion google Buzzer, die nutzt leider so gut wie noch keiner, hier kann man Artikel empfehlen und mit seinen Freunden teilen und bekommt so immer das aktuellste mit, ohne dass seine Pinnwand, wie bei Facebook zugespamt wird.

Was ich mir noch wünschen würde, wäre die Integration des Google-Kalenders in Google+ und dass es weitgehens so werbefrei bleibt. Sollten irgendwann noch Seiten hinzukommen (für Vereine, Firmen ...) dann wünsche ich  mir, dass es diskreter bleibt als bei Facebook und man nicht ständig davon genervt wird.

Ich hoffe, google macht so weiter und dann heißt es nämlich:


Facebook vs. Google+




Ps. Wer noch nicht dabei ist, hier gibts die Einladung zu Google+

1 Kommentar:

  1. Ich kann dir nur zustimmen in Sachen Übersichtlichkeit und Werbung. Wenn Facebook da nichts ändert, werden deren User zu Google+ wechseln.

    AntwortenLöschen