Werbung

Mittwoch, 31. Oktober 2012

Was man aus Knödel alles machen kann

Im Rahmen unserer Hallo-Wien Party (gnihihi Wortwitz - Ich geh übrigens als Nikki Lauda) mussten wir heute zum Einkaufen düsen.

Mal abgesehen davon, dass Getränkemarktbesitzer in Bayern einen komischen Humor haben, ungern Leergut, vor allem wenn es sich um PET Flaschen handelt, abnehmen, wurden wir dann doch gut beraten. Am Ende, als sich die Kundenzahl von zwei auf eins halbiert hatte, war er auch gechillter und es sprang noch ein Plausch dabei heraus. So erfuhren wir, dass die Tochter des Vorbesitzers zur ihrer eigenen Hochzeit großzügige 2h Urlaub bekommen hat. Immerhin....

Man muss wissen, dass Einkaufen, Wohnungsaufräumen und alles, war für den normalen Haushalt zum Alltag gehört für uns etwas neues, spannendes und aufregendes ist. So ist z.B Knödelteig ein seltener Gast im Hause Kellerlanplayer, sodass beim Kühlschrank einräumen mit Alex folgender Dialog entstand:

A: Mit Knödelteig kann man eigentlich sau viel machen
I: Ja, z.B Knödel
A: Und Reiberdatschi
I: Und große Knödel
A: Und Schupfnudel
I: Und kleine Knödel
A: Ähhh und mittlere Knödel
I: Und angebratene Knödel
A: Angebratene Knödel mit Eier überbacken
I: Angebratene Knödel mit Käse überbacken
A: Und Schupfnudeln gebraten
I: Und Schupfnudeln mit Eier überbacken
A: Und mit Käse überbacken

Was man nicht alles aus Knödel machen kann <3 p="p">

Freitag, 7. September 2012

pokermicha und das erfakte Auto

Wie so oft hat sich ein User nicht an die oberste Regel des Internets gehalten: "Don't mess with the bbv". Nach der Geschichte mit Frühstücksmilch und dem Modelwettbewerb wurde jetzt noch einmal eine Schippe draufgelegt.

Angefangen hat alles mit einem harmlosen Peugeot-Wettbewerb. Wer in Facebook die meisten Likes auf ein dämliches Video (zum Video) bekommt, gewinnt einen Peugeot 208.

Der User pokermicha und sein Kumpel wollten auf Nummer sicher gehen und die Speziallisten vom BBV einschalten, damit ja nichts schief geht.
Wir verlangen natürlich keine Gegenleistung, aber ein Ansporn muss schon vorhanden sein ;) So stellte er insgesamt 1.250$ in Aussicht.
Zu erst wurde diskutiert, wie das Geld ausgeschüttet werden soll. Naja, diskutieren kann man das nicht nennen. Er hat alle Vorschläge abgelehnt und letztendlich entschieden, dass 1.000$ das BBV und 250$ ein Einzelner bekommt.

Der Aufruf zum Voten

Es kam wie es kommen musste. Gemeinsam mit dem BBV wurde der Vote gewonnen. Die ersten Beschwichtigungen kamen auch prompt: "Ihr habt ja nur die wenigstens Votes beigetragen" hieß es dann schnell.
Der Gewinner der 250$ wurde trotz mehrfachem Aufruf, die Verlosung live oder zumindest so schnell wie möglich zu machen, gezogen.
In der langen Stille, wurde schon spekuliert, dass er einfach so lange auslost, bis sein Buddy gezogen wird und dann dieses Video hochstellt.
Nach einer gefühlten Ewigkeit kam dann das Verlosungsvideo auf Youtube (bereits gelöscht). Auf den ersten Blick sah alles korrekt aus, doch schnell konnten die BBV-Sherlocks einen Zusammenhang beider Personen ausfindig machen.
Der Geloste ist mit pokermicha bei der ESL befreundet. Was schon ein sehr großer Zufall wäre.

Nach langem Abstreiten gab er es letztendlich zu, dass sie sich doch kennen. Einen Überweisungsbeleg sind uns Beide bis heute schuldig.

Das Petzen an Peugeot

Nachdem die Leute immer wieder mit den 1.000$ hingehalten wurden ("Auto noch nicht verkauft") und die Stimmung durch die oben beschriebene Verlosung eh schon gekippt war, kam auch der zweite Streich.
Jemand hat die Geschichte auf der Gewinnmeldung in Facebook verpetzt.

Stellungnahme Peugeot

Peugeot reagierte prompt und lässt den Fall bis dato prüfen. Mehr können die auch nicht machen.

Es ist also wie immer, der Anfragensteller unterschätzt die Dynamik des BBV's und die verlosenden Unternehmen unterschätzen das Internet.
Da leisten sie sich wahrscheinlich teure Social-Media-Berater (meistens BWL-Frauen ...), die keinen Blassen vom Internet haben und bekommen eine Abstimmung nicht gebacken.

Wobei man in diesem Fall Peugeot wohl teilweise in Schutz nehmen kann, denn viel mehr Sicherheit geht nun einmal nicht bei einer Facebook Abstimmung. Die Likes und Diskussion waren wahrscheinlich sogar eher positiv. Wenn sie jetzt noch richtig reagieren und es nicht aussitzen, werden sie wohl als Gewinner aus der Sache gehen.

Für mich, der sich in dem Bereich ja selbstständig machen will, äußerst interessant zu sehen, wie die Geschichte weitergeht.



Freitag, 31. August 2012

Marc Zuckerberg verkauft alle seine Aktien

Marc Zuckerberg verkauf aller Facebook-Aktien, stürzt alle Anleger in den Ruin und freut sich:


Mittwoch, 29. August 2012

Fick sie Bruder

*Dies ist ein Eintrag im BBV-Glossar*

Die Erklärung zu diesem Satz ist recht einfach. Der D-Promi Gina-Lisa hat sich in einem 1,5 minütigen privaten Sexvideo von einem türkischen Mitbürger beglücken und filmen lassen. Der Filmer hat den phänomenalen Satz "Fick sie Bruder" zum Besten gegeben, der sich jetzt größter Beliebtheit erfreut.

Dienstag, 28. August 2012

Stierblick

*Dies ist ein Eintrag im BBV-Glossar*

Der Stierblick ist ein von ReCrown verwendeter Blick um Frauen zum schmelzen zu bringen...

güße, toabsen

*Dies ist ein Eintrag im BBV-Glossar*

grüße, toabsen

Komisches Bild

*Dies ist ein Eintrag im BBV-Glossar*
Viele werden sich fragen, was es mit diesem komischen Gummipuppenverschnitt auf sich hat.

Die Erklärung ist recht einfach. Das ist ein fehlgeschlagener Restaurationsversuch eines Jesus-Fresco, welches innerhalb von wenigen Minuten zum Internet-Running-Gag wurde.


Donnerstag, 28. Juni 2012

True Nerds are Forenmods

Ok, gestehen wir es uns ein. Wir sind Nerds und meistens schauen wir auch so aus, da hilft auch kein Sport oder Friseurbesuch. Spätestens beim ersten Gespräch mit einer holden Maid sind wir enttarnt, auch wenn wir wie Adonis aussehen sollten. Aber es gibt noch eine Kategorie, die es ganz hart getroffen hat: Forenmods.

Diese Geschichte eignete sich in einem Pokerforum zu. Die Moderatoren bekannter Forenteile wurden zum Dank ihrer Arbeit in ein Pokerhauptquatier eingeladen. Davon gab es auch ein Erinnerungsphoto:


Soweit, so gut. Eigentlich hätte man ja ahnen können, was dieses Photo entfacht. Hat man aber offensichtlich nicht und so wurde natürlich kräftig darüber gelästert. Ob man es für gut findet oder nicht.
Diese Kommentare wurden fensiert, aber ein anonymer Helfer hat mir die interessantesten Kommentare zugesteckt, denn eine Zensur haben sie nicht verdient ;)





Auf den Punkt hat es der User Normito gebracht: "Wer im Glashaus hockt ..." ;)


Wie gesagt, es hat keine Fensur verdient gehabt, so schlimm war es auch nicht. Die ersten Leute auf dem Bild haben es auch schon mit Humor aufgefasst, außerdem sind Nerds die neusten Hippster!


Dienstag, 12. Juni 2012

BBV-Glossar: Vogelmädchen

*Dies ist ein Eintrag im BBV-Glossar*

Vogelmädchen sind Mädchen die im Gesicht wie Vögel aussehn.

Bevorzugte beute von Ronny-Ossis.

Mittwoch, 9. Mai 2012

Faulheit

Ich habe zwei 7m² Zimmer hier in der WG in einem steht mein großes, neues Bett in dem anderen mein Schreibtisch und ne ranzige Schlafcouch...

Hab noch keine Nacht im neuen Bett verbracht, weil ich immer zu faul bin, den Laptop zum Serienkucken rüberzustellen ....

True Story ... 

Freitag, 27. April 2012

Ramos - Bildersammlung

Der verschossene Ramolseflmeter im gestrigen Spiel Real Madrid gegen den FC Bayern München sorgt im Internet für viel Spott.

Hier mal die Bilder, die ich auf die schnelle gefunden habe. Sollte es noch mehr geben, bitte mich in den Kommentaren darauf aufmerksam machen








Freitag, 20. April 2012

Diablo 3 - Einloggen - So gehts

Ihr habt euch bei Battlenet registriert, einen Battle-Tag angelegt und die Diablo 3 Beta geladen, könnt euch aber nicht einloggen?

Laut verschiedene Erfahrungsberichte soll es folgendermaßen funktionieren mit dem einloggen:

Den amerikanischen Server unter Options wählen und so lange versuchen, bis es geht. Es gibt wohl nur begrenzte Serverplätze, wenn ihr droben seid, dann soll es aber ohne laggen gehen.

Ich werde mein Glück später so versuchen, jetzt erstmal spanisch lernen :(

Mittwoch, 18. April 2012

Unzensierte Spiele finden!

Zockt man ab und an gerne auf seiner Playstation 3, dann ist das Teil der Entspannungsphase nach der Arbeit. Bei anderen hingegen ist es ein Teil ihres Hobbys, welches sie nachgehen. Es gibt mittlerweile zahlreiche tolle Games, die man auf dieser Konsole spielen kann. So kann man in die Abenteuer diverser Actionhelden schlüpfen und atemberaubende Quests bestreiten.

Natürlich gibt es verschiedene Genre, die spielbar sind. Eine komplette Palette von Sportspielen befindet sich auf dem Markt, sodass man die Qual der Wahl hat. Oft kommt es vor, dass man nach ganz bestimmten Spielen sucht, die man in den Ladengeschäften nur selten bekommt. Sogenannte Uncut Games werden immer beliebter. Dabei spielt es auch keine Rolle, welche Konsole diejenigen nutzen, auf denen die Spiele gezockt werden sollen.

Einen passenden Game Shop findet man auf den Seiten von Gemando.at! Hier findet man ein äußerst sehenswertes Sortiment vor, bei dem es viele Uncut Spiele zu entdecken gibt. Aber nicht nur dieses Genre wird abgedeckt, sondern auch alle anderen. So werden zudem auch alle Konsolentypen mit den passenden Spielen bedient.

Auf Gemando.at sollte man sich ruhig genauer umschauen, denn zahlreiche tolle und atemberaubende Spiele gilt es hier zu entdecken. Dabei wird auf ein faires Preis-Leistungs-Verhältnis geachtet.

Sonntag, 25. März 2012

Spanisch für gschubste - Lektion 1: Vorstellen

Bild: Wikipedia
Hallo lieber Freunde,
da ich mich dieses Jahr in den Samstagskurs für Spanisch eingeschrieben habe und so freiwillig 6h meines kostbaren Samstags mit dem lernen einer Sprache verbringen werde, muss ich auch euch damit nerven.

Warum ich mir das gebe? Wegen meinem Regenwald-Blog. Deshalb möchte ich natürlich auch mal in die Projektgebiete kommen und am besten mithelfen.
Und da man was besser lernt, wenn man sich damit beschäftigt, nötige ich meine Blogleser damit.

Lange Rede kurzer Sinn, hier nun die Basics zum sich vorzustellen in Spanisch. Hier zum Beispiel ein typischer Gesprächsverlauf:

(Deutsch) Hallo, wie heisst du?
(Spanisch) ¿Hola, cómo te llamas?

(Deutsch) Ich heisse.....
(Spanisch) Mi nombre es ... / Me llamo ..... / Soy ....

(Deutsch) Woher kommst du?
(Spanisch) ¿De dónde eres?

(Deutsch) Bin aus Deutschland
(Spanisch) Soy de Alemane/Deutschland

(Deutsch) Woher genau?
(Spanisch) ¿De dónde eres exactamente?

(Deutsch) Aus Regensburg
(Spanisch) Soy de Regensburg

(Deutsch) Wie geht es dir?
(Spanisch) ¿Qué tal?

Moegliche Antworten:

  • Bien (gut)
  • Mal (schlecht)
  • Fatal (sehr schlecht)
  • Regular (normal)
  • ni fu ni fa (Umgangssprache: fuer geht so)
  • Excelente (sehr gut)
  • Magnifico (blendend)
  • mas o menos (mehr oder weniger)
(Deutsch) Und dir?
(Spanisch) ¿Que tu?

Antwort von oben aussuchen + Gracias (danke)

(Deutsch) Gern geschehen
(Spanisch) DE NADA

Verabschieden kann man sich folgendermaßen:
Mit dem Vorsatz "Es tarde...", wenn man es eilig hat, aber nicht unhöflich sein möchte.

  • Hasta luego (Man sieht sich später wieder/keine lange Trennung)
  • Hasta la vista (Man will sich nie wieder sehen)
  • Hasta pronto (Bis Bald / ungewiss)
  • Hasta el proximo sabado (Bis zum nächsten Samstag)
  • Hasta nunca (Auf nimmer wiedersehen)
  • chao (Servus)
  • Adios (Auf Wiedersehen ... der Klassiker)



Schaltet auch nächstes Mal wieder ein. Die nächste Lektion werden Freizeitaktivitäten sein ;)
Alle Angaben ohne Gewehr [!sic] :D

BBV-Nostalgie - Die Leiden des jungen Hurensohns

Heute ehre ich einen ganz besonderen Thread, der es leider nicht einmal einen Monat geschafft hat, am Leben zu bleiben. Aber das was er bis jetzt geschafft hat, bleibt für immer unvergessen.

Jeder kennt sie, diese Zecken am Jahrmarkt mit ihren kleinen Klappstühlen und ausgerüstet mit Block und Stift. Für läppische drölf Euro malen sie euch dann eine Karikatur von euch, die immer mords witzig ist...

Dass er das besser kann und wie es sich für einen Nerd gehört, only per Paint hat sich der User JamesFirst gedacht und den "Die Leiden des jungen Hurensohns"-Thread erstellt.

Sinn dahinter war es reelle Photos online zu stellen,die talentierte Forenuser mit MS-Paint nachzeichnen.

Eine MS-Paint Karikatur des beliebten "DJ's"

Nachzeichnung meiner Wenigkeit

Da ich von niemanden die Persönlichkeitsrechte verletzen möchte, gibt es nachfolgend die besten Nachzeichnungen. Es lohnt sich auch ohne die Vorlagen zu kennen :)

Tipp: Ein Bild anklicken und man kann alle nacheinander anschauen























Vielen Dank an alle Beteiligten :)

Montag, 12. März 2012

Robben das Ego-Monster


Exclusive Einblicke in Arjen Robben's Tagebuch
Bild: Wikipedia

Irgendwann im Februar – Montag:

Endlich bin ich wieder fit. Nachdem die roten Balljungen ohne mich nichts zustande bekommen haben, werde ich jetzt wieder voll durchstarten.

Dienstag:
Der alte Mann sagt zu mir, er hat große Hoffnungen in mir und das wir mit mir die Wende schaffen werden. So ein netter Fan, der ist aber auch immer da.

Sonntag 26.02.2012
Meine rote Mannschaft gewinnt gegen so eine blaue Mannschaft. Alle freuen sich. Dabei habe ich doch gar kein Tor geschossen.

Mittwoch 29.02.2012
Heute laufe ich für so eine orangene Mannschaft auf. Die sprechen auch meine Sprache viel besser als die andere Mannschaft, frage mich warum. Ich gewinne das Spiel quasi im Alleingang und grüße nach dem entscheidenden Tor erst einmal meine Frau. Was für ein schöner Tag. Überlege nur noch für die orangene Mannschaft zu spielen, da ist die Saison auch viel kürzer.

Samstag 3.3.2012
Ich mache ein überragendes Spiel, aber die roten Balljungen können gar nichts. Will wieder zurück zur orangenen Mannschaft

Mittwoch 7.03.2012
Ich bemerke, dass dieser kleine Knirps mit dem markanten Gesicht wohl auch Fußball spielen kann, ist mir vorher gar nicht aufgefallen, ich werde ihn im Auge behalten. Der kleine Typ mit den zusammengewachsenen Augenbrauen meint, der heißt Fronck oder so ähnlich und wir spielen schon seit 2 Jahren zusammen.

Freitag 9.03.2012
Merke Fronck spricht gar nicht meine Sprache. Wenn er nicht mir befreundet sein will, kann ich auch nichts dafür.

Samstag 10.03.2012
Wir gewinnen gegen ein Team, von dem ich noch nie was gehört habe 7:1. Leider habe ich nur zwei Tore geschossen. Beim zweiten hat mir der Typ in der Mitte gesagt, ich hätte doch abspielen sollen, verstehe nicht was er wollte, ich hab doch getroffen.
.
.
.
Sonntag 20.Mai
Ich, der alte Mann und die restlichen der roten Mannschaft stehen auf einem Balkon. Es gibt viel Bier und wir halten 3 Trophäen in die Höhe. Verstehe gar nicht, was die sich alle freuen. Ich wurde weder Torschützenkönig noch Weltfußballer in diesem Jahr.


Dieses fiktive Tagebuch war eine Idee die gestern beim Shisha rauchen mit Berti endstanden ist. Natürlich soll das nur die aktuelle Robben-Diskussion ad absurdum führen. Wenn die Idee gut ankommt und wir Lust haben, werden wir das evtl. weiterführen.

Samstag, 10. März 2012

Leider Geil



Hier nun der heiß ersehnte Blogeintrag über die Nacht, die nie passiert ist.

Ich wohne ja jetzt in einer epischen WG und wollte auch alle meine Freunde, vor allem aus meiner Heimatstadt daran teilhaben lassen. Da alle Wochenenden ausgebucht waren, entschieden wir uns das ganze an einem Donnerstag zu veranstalten. Ungeahnt, was für ein Shitstorm das auslöst, trotz knapp 3 wöchiger Ankündigung, dass sich die Spießbürger frei oder whatever nehmen können, kam keiner aus meinem Bauerndorf, da die Anstrengung in die große Stadt zu kommen, wohl unzumutbar war.

Egal, will nicht so viel vorweg nehmen, es wurde trotzdem lustig, weil mein "Betrunken-Ich" einfach ein rießen Asso ist :D Aber lest selbst:

Mittwoch:

18:00 Uhr: Wir besprechen noch einmal kurz, was wir einkaufen wollen und wie viele Leute ungefähr kommen.

21:00 Uhr: Berti und ich machen aus, dass wir morgen um 10 Uhr in die Metro fahren werden.

00:00 Uhr: Berti und ich machen aus, dass wir nicht vor 12 fahren werden ... Wer geht auch früh einkaufen?

Donnerstag:

6:45 Uhr: WTF, was ist da draußen los?! Berti bringt seine Hübsche nach hause, meine Tür hält den Schall ungefähr gar nicht auf. Manchmal denke ich, hinter meinem Bett lebt eine 20 köpfige Familie.

10:30 Uhr: Ich stehe auf und treffe einen wenig euphrischen Berti und einen putzenden Alex an ... ich bin trotzdem irgendwie im Arsch und leg mich noch einmal hin um ein paar Wilden 70er Folgen anzusehen

11:30 Uhr Ich komme mir schäbig vor und räume auch ein wenig auf.

13:00 Uhr: Wir fahren minimal genervt zur Metro

13:30 Uhr: Die Metro ist eine gewerbliches Einkaufzentrum, hier bekommt man echt alles, ich bin kurz davor mir 100 Pizzakartons zu kaufen, nur weil ichs kann. Dies ist aber auch der Grund, dass wir ein wenig überfordert sind und suboptimale Laufwege gehen.

14:00 Uhr: Der Wagen füllt sich, Berti überschlägt immer mal wieder den Betrag, was auch der Hauptgrund ist, warum seine Laune immer angepisster ist. Zumal er noch übermüdet ist, kein Bock auf Party hat, weil er sich nicht wegprellen will und und und mimimimi

14:30 Uhr: Strohhälme sind also nicht beim Partyzubehör. Klingt vernünftig.

14:45 Uhr: Einkauf beendet, wir kaufen uns zur Belohnung jeder noch ein Überraschungsei und sehen eine Milf hinter uns. Nachdem wir alles in den Wagen geräumt haben, nehmen wir auf einer Bank hinter der Kasse platz und sehen zu, wie die Milf einpackt und bezahlt. Ich glaub, sie weiß, was wir da treiben und verlässt anschließend uns anlächelnd das Geschäft. 

Das war nur der Metro-Einkauf. Die Hausbar und die 4 Kästen
Bier sind nicht am Bild

15:00 Uhr: Wir müssen zum Pennymarkt, weils in der Metro keine Billigsäfte gab. Außerdem haben wir noch viel Pfand dabei...

15:02 Uhr: Der Pfandautomat trollt mich, ich hole einen Mitarbeiter. Ich befürchte er ist Taubstumm, es sieht aber aus, als würde er gecheckt haben, dass ich mit ihm versuche zu kommuniziere. 

15:04 Uhr: Der Mitarbeiter öffnet wortlos den Automat holt meinen Pfandbon raus und geht. Cool. Ach er nimmt keine Mehrwegflaschen an... Danke Pennymarkt... 

15:20 Uhr: Wir bezahlen den gekauften Saft. Berti meint "Und der Energiedrink?" .. Fuck ... also noch einmal rein. 

16:05 Uhr: Der Einkauf ist reingetragen, wir wollen noch in die Stadt und uns mit einer Shisha belohnen...

16:07 Uhr: Alex kommt rein und fragt uns, wo wir gerade hinwollen ... Damn ... Er appelliert an unsere Vernunft, dass wir noch haufen herrichten müssen ...

16:10 Uhr: Wir bauen auf, "Bar", Couch etc ... recht unspektakulär

17:00 Uhr: So, auch der letzte aus meiner Heimatstadt sagt ab .. 

19:10 Uhr: Der erste Gast kommt. Es ist fast so wie bei Big Bang Theory... Wenn man um 19:00 Uhr zur Party einlädt, kommt doch keiner schon um 7... Doch, Daniel schon :D 

20:30 Uhr: Es füllt sich, langsam Die zwei Mädels sind mit dem Rad gekommen und waren not amused, dass wir so weit oben wohnen, damit haben sie nicht gerechnet. 
In bester Partystimmung

21:00 Uhr: Joar die Party könnte nen Reinfall werden, prophylaktisch lege ich jetzt schon einmal die Grundlage für einen guten Rausch. 

21:30 Uhr: Fetzer trifft ein <3  Juhu

<3

Alex und ich harmonieren einfach gut

22:00 Uhr: Darauf stoßen wir an. Ich treffe Sonjas Flasche an der Öffnung und sie zerspringt. Ich versuche das Überlaufen zu verhindern, indem ich meinen Daumen fest auf die Öffnung presse ... und da war es passiert. Ich habe einen ca. 1,5 cm langen Schnitt im Daumen, der ziemlich blutet.

22:10 Uhr: Blut Blut Blut, überall Blut

22:20 Uhr: Auch die 7m Küchenrolle stillt die Blutung nicht
Hier war ich noch optimistisch, dass ich die Blutung
noch so stillen kann

22:30 Uhr: Still blooding 

22:45 Uhr: Phillipp möchte nach hause, ich bitte ihn, mich in die Notaufnahme zu fahren.

22:50 Uhr: SO, schnell rein, nähen lassen und ich kann wieder zurück zur Party

23:30 Uhr: Ich hocke immer noch im Behandlungsraum. Es ist stink langweilig, fickt euch und näht mich.

23:45 Uhr: Aus dem Behandlungszimmer rufe ich Phillipp an und flehe ihn an "Hol mich hier raus, ich will zurück zur Party". Die Schwester hats mitbekommen und fragt mich beleidigt, warum ich nicht ihr meine Sorgen mitteile ...

23:50 Uhr: Ich unterschreibe so nen Wisch, dass ich auf eigene Verantwortung nach hause gehe und auf Regress verzichte ... Gute Entscheidung ....

00:00 Uhr: Endlich zurück auf der Party. Alex macht uns noch ein paar seiner geilen Cocktails. Es hat schon nen Vorteil nen ehemaligen Barkeeper im Haus zu haben.

01:00 Uhr: Es hat sich noch ein harter Kern gebildet, wir spielen Looping Loui und haben relativ viel Spaß dabei

02:00 Uhr: DIe Jägermeisterflasche wird leerer, wir verarschen Alex, weil er ein Looping Loui noob ist. 
Spiel des Todes

02:30 Uhr: Die Stimmung ist recht gut, ich mach mich an Fetzers Freundin ran ... Ich werde immer viel zu liebesbedürftig in diesem Stadium ...
Niemand kann sich dem Charme eines betrunkenen
Kellerlanplayers entziehen

Hier fande ich die Situation noch lustig
03:30 Uhr: Es kommt zum gerangel, wir blödeln rum und mein Finger fängt wieder an zu bluten
Meine gerechte Strafe fürs ranmachen an sein Schatzi

02:35 Uhr: Blut, Blut, Blut überall Blut

03:00 Uhr: Ich versuche wieder die Blutung zu stillen. Es passt mir echt nicht in den Strich, dass der Finger die Party kaputt macht

04:00 Uhr: Es hört nicht auf, der Blutverlust wird langsam bedenklich. 

04:10 Uhr: *Klopf, Klopf, Klopf* BERTI *Klopf, Klopf, Klopf* BERTI .... ein verschlafenes "Ja" kommt aus Bertis Zimmer.  Alex: "Kannst du noch fahren, Robert muss ins Krankenhaus" .... "Mir egal" ... "BEEEERTIII" .... "jaja, ich komm ja schon"

04:15 Uhr: DASS ICH NICHT INS KRANKENHAUS WILL HAB ICH GESAGT ... und sperre mich in mein Zimmer

04:20 Uhr: Berti und Alex sind ein wenig angepisst, dass sie mich nicht rausbekommen und rufen den Krankenwagen.

04:25 Uhr: Ich mache das, was jeder rational denkende Mensch jetzt in meiner Situation machen würde. Ich versuche meine Exfreundin anzurufen. Gut, dass sie nicht rangeht.

04:40 Uhr: Immer noch kein Krankenwagen da. Mein Boden hat jetzt einen neuen Anstrich, es sieht aus, als wär jemand in meinem Zimmer abgestochen worden. 

4:45 Uhr: Ich lasse mich überreden, raus zu kommen. Kein Krankenwagen in Sicht. Alex und Berti fahren mich in die Uniklinik. Ich will immer noch nicht, da ich mir nicht noch einmal die Blöße geben will in der Notaufnahme aufzutauchen. Berti versucht mich zu beruhigen "Da war doch bestimmt schon Schichtwechsel"

4:50 Uhr: Es war noch kein Schichtwechsel. Die nette Krankenschwester fragt mich "Haben Sie in der Zwischenzeit noch etwas getrunken". Ich lege mein bestes Pokerface auf und antworte "möglich". "Und wie viel?" - "Ja, so 5-6 Bier" ... Alex steht lachend hinter mir, mit dem Daumen nach oben "Mehr, viel, viel mehr" ... "Ok, ich wills gar nicht wissen" ...  

Partycounter. Hier noch jungfräulich. 

5:00 Uhr: Nun heißt es wieder warten. Uns wird mitgeteilt, dass der Arzt schläft und sie ihn jetzt aufweckt. Charmant wie eh und je posaune ich raus "WAS HAT DER ZU SCHLAFEN" 

5:30 Uhr: Ich glaub sie weckt ihn sehr sanft. Ich teile meinen Unmut einer Schwester mit "Ich näh mich auch selbst, oder lasst es doch nen Praktikan machen, ich bin müde, kaputt und betrunken.... ICH WILL HEIM. LECKT MICH LEUTE, ICH GEH NACH HAUSE".

5:45 Uhr: Ziemlich angepisst kommt der Arzt rein, ich entschuldige mich, dass er extra wegen mir aufstehen musste. Aber er kann sich ja jetzt an mir rächen. Er fängt zu nähen an. Schon irgendwie geil, hätt mich auch gerne selbst genäht. 

05:55 Uhr: Müdigkeit, Pech, Schmerzen und eine in meiner Situation geglaubten misslungenen Party, bekomme ich einen kleine Midlife-Crysis und die eh schon strapazierten Alex und Berti müssen ein letztes Mal  Seelenklempner spielen. 
Dieses Gefühl war in meiner Situation einfach zu viel...
06:20 Uhr: Total kaputt endet der Abend für mich endlich in meinem Bett. Nicht blutend. 

Freitag:

11:00 Uhr Ich stehe auf, unser Wohnzimmer sieht aus wie ein rießiges Katzenklo. Ich erfahre, dass ich Daundi über den Blumenkübel geschubst habe und deshalb drölf Kilo Granulat am Teppich liegen. Cool

11:01 Uhr: Ich entschuldige mich bei Alex und Berti, sie erzählen mir von meinen Eskapaden und alle haben sich wieder lieb.


Vielen Dank an alle Beteiligten. Ich hoffe ihr hattet trotzdem euren Spaß

Ende gut, alles gut. Bis zu meinem nächstem
Einsatz