Werbung

Mittwoch, 31. Oktober 2012

Was man aus Knödel alles machen kann

Im Rahmen unserer Hallo-Wien Party (gnihihi Wortwitz - Ich geh übrigens als Nikki Lauda) mussten wir heute zum Einkaufen düsen.

Mal abgesehen davon, dass Getränkemarktbesitzer in Bayern einen komischen Humor haben, ungern Leergut, vor allem wenn es sich um PET Flaschen handelt, abnehmen, wurden wir dann doch gut beraten. Am Ende, als sich die Kundenzahl von zwei auf eins halbiert hatte, war er auch gechillter und es sprang noch ein Plausch dabei heraus. So erfuhren wir, dass die Tochter des Vorbesitzers zur ihrer eigenen Hochzeit großzügige 2h Urlaub bekommen hat. Immerhin....

Man muss wissen, dass Einkaufen, Wohnungsaufräumen und alles, war für den normalen Haushalt zum Alltag gehört für uns etwas neues, spannendes und aufregendes ist. So ist z.B Knödelteig ein seltener Gast im Hause Kellerlanplayer, sodass beim Kühlschrank einräumen mit Alex folgender Dialog entstand:

A: Mit Knödelteig kann man eigentlich sau viel machen
I: Ja, z.B Knödel
A: Und Reiberdatschi
I: Und große Knödel
A: Und Schupfnudel
I: Und kleine Knödel
A: Ähhh und mittlere Knödel
I: Und angebratene Knödel
A: Angebratene Knödel mit Eier überbacken
I: Angebratene Knödel mit Käse überbacken
A: Und Schupfnudeln gebraten
I: Und Schupfnudeln mit Eier überbacken
A: Und mit Käse überbacken

Was man nicht alles aus Knödel machen kann <3 p="p">

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen