Werbung

Samstag, 29. Juni 2013

Ronny und die Katzenfrau

1. Akt

Alles fing ganz harmonisch vier Tage nach Heiligabend im Jahr 2012 an. Ronny ging auf die Jagd nach frischem Fleisch und um sich von seiner Exfreundin abzulenken und wer weiß, vielleicht findet er ja auch dadurch seine große Liebe.
Vorgeschichte: Sie heute morgen angeschrieben, blabla, DVDabend, sie sagt ja, alles cool. Erschien mir zwar ziemlich dum, aber wayne. Bevor sie kam, Sekt kaufen gewesen um sie like a boss abzufüllen
Main Story: Sie kommt, Smalltalk blabla, sie ist beeindruckt von meiner Wohnung. Sie arbeitet im H&M für treefiddy (Hauptschule obv) und ich bin eher so der Bonze gnihihi. Habe schon 3 Bier im Kopp un den ganzen Tag nichts gegessen. Sie labert irgendwas, dass sie schon ca. 35 Sexpartner hatte und ihre Fickerei beendet ist und sie sich ausgelebt hat. Ich denke nur "jo halts maul"
.

So angeschwippst hat es Ronny nicht geschafft seinen kleinen Freund zum maximalen Spaß zu bringen, weshalb er halb angepisst war und noch weiter fummeln wollte. Doch da machte die kleine süße Maus nicht mit:
Sie geht aufs Klo kotzen. Ich komm mal hinterher und patsche ihr den Rücken. Noideawhatimdoing. Sie kommt wieder, legt sich ins Bett. Ich spiele an ihr rum (bin wieder horny), sie blockt sowas von krass ab, wie noch nie in meinem Leben. Dreht sich weg, grunzt komisch, lässt NICHTS mit sich machen, extrem.
Traurig und angepisst macht er ihr klar, dass sie das nicht mit ihm machen kann und wimmelt sie ab...
Irgendwann wirds mir zu dumm, ich sage: "L., komm ich fahr dich heim". Brauche 5min um sie von ihrem Delirium wachzukriegen, sie bitcht bisschen rum, ich fahre sie relativ besoffen grad 500m an den Bahnhof (von da an sind es noch 2km bis zu ihrer Wohnung ), sie sagt "wir schreiben, können das ja mal wiederholen" ich denke nur "wat" sage Tschüß küsse sie auf die Wange und fahre heim:
Während ich sie ficke schreibt mir meine Ex (die ich nach wie vor liebe), dass sie weiß, dass ich sie betrüge. KA woher sie das weiß, aber sie hatte schon immer n gutes Gespür für sowas.
Doch das war nur der erste Akt.

2. Akt

So ganz hat es die Kleine nicht verkraftet, so abgewiesen zu werden. Deshalb muss sich das neue Traumpaar auf jeden Fall noch einmal treffen


Dieses Mal ging es zu hier. Vielleicht fühlt sie sich in ihrem trauten Heim ja wohler und Ronny könnte notfalls flüchten, wenn was schief geht.Und es ging schief...

L: "Du, aber gleich kommt noch n Kollege vorbei. Ich krieg noch 10 Euro von dem. Und mit dem Geld gehen wir dann zu dritt Katzenstreu kaufen."
K: "Ja, kein Problem" ( )
In der Wohnung drin der übelste Katzenmuffgestank, so stickig, 25qm, der ganze Boden mit irgendwelchen Pappschnipseln übersät, obv Playboyhasen-Bettwäsche. Überwältigt von dem Muff und dem Dreck, gehe ich auf den Balkon:

Wir schauen exclusiv, sie lacht sich tot über diesen Harald Glöckler diese Schwuchtel weil der so nen lustigen Bart hätte .
L: "Boah K., so frech wie du war noch keiner, mich gestern einfach rauszuschmeißen. Das hat sich noch keiner getraut "
K: "Haha ja"
Ich knutsche sie kurz damit ich wenigstensnicht ganz für umsonst gefahren bin. Sie erzähltr mir, dass sie gestern in ihrem Delirium in ner Disco noch nen Kumpel abgeholt hat, der dann bei ihr gepennt hat. Alter...

Sie ruft diesen Kumpel an, wann er denn käme. Sie braucht die 10 Euro "und e Kaschde Bier". Er sagt, er käme gegen viertel nach 7. Also in 30min. Ich habe keinen Bock mehr und wage meinen ersten Versuch, mich zu verpissen:
K: "Du, weißt was, wart doch grad auf deinen Kumpel, ich geh in der Zeit ins LIDL Katzenstreu kaufen"
L: "Neee lass, wir gehen mit Kevin [so heißt der Kollege, lol der Name coolface . Der bringt die 10 Euro und dann gehn wir zu dritt."
K: "ok.jpg"
Auf einmal scheißt die schwarze Katze ("BÖÖÖÖÖÖRNADETT!!!!") hinter den Kleiderschrank, L macht sauber:


Hier das ganze noch einmal in Audio-Form, man achte auf ihren grazilen Dialekt:

Record audio or upload mp3 >>

Nun muss Kevin äh Ronny die Reißleine ziehen und wendet den ältesten Trick des Datens an:

Ich schreibe nem Kumpel, dass er mich mal anrufen soll und sagen soll, dass meine Mutter im Krankenhaus ist. Er ruft 5min später an und sagt am Telefon:
"Hi, muss dir was schlimmes sagen...:" (ich mache schonmal betroffenen Gesichtsausdruck )... "dein Hamster hat schlimm Durchfall und muss ins Krankenhaus". Habe innerlich laut losgelacht, kurz mich erkundigt in welchem Krankenhaus, in aufgestanden, hab das meiner Holden erklärt und mich verabschiedet.
Naja, der 10-Euro-Mann wird ihn anstatt meiner wohl gleich reinhängen denke ich.

Nach ewigen hin und her ist ihr wohl klar, dass sie nicht ganz unschuldig an Ronnys Flucht war

3. Akt


Es wäre jetzt alles so einfach und die Geschichte wäre schon nach zwei Akten vorbei, wäre da nicht der noch nicht erwähnte Umstand, dass Ronnys kleiner Freund ungeschützt in der warmen Höhle der Katzenfrau war. 

Das BBV machte dem kleinen Ronny Panik und freute sich schon auf das erste Forenbaby.
Obv arbeitslos, kein Geld und trotzdem Katzen, eklige Bude, ziemlich ungebildet und lässt jeden mal ran. Da fehlt echt nur noch, dass du sie geschwängert hast und dann ab zu Mitten im Leben
Vor lauter Panik möchte Ronny sie nun überreden, dass sie die Pille danach nimmt, damit nicht noch ein kleiner Hartz4ler auf die Welt kommt. Doch leider ist die gute nicht mehr allzu gut auf ihn zu sprechen.
Verzweifelt versucht er sie mit einer warmen Mahlzeit zu locken

Hab ihr ne Whatsappnachricht geschrieben, ich glaube sie schläft aber. In 2h war der Sex genau 72h her und diese Pille wirkt 120h. Würde auch jetzt noch fahren sobald sie sich meldet
WA-Nachricht ist zugestellt worden, zuletzt online 0:14, angerufen, nach 3x Klingeln die Mailbox
 Und die Community explodiert ...

wie ronnys kevin mit 2 jahren neben der katze hinterm kleiderschrank hockt und scheisst, weil kein katzenstreu mehr da ist.
Kann mal wer der Alten Bescheid sagen, dass sie nicht die Pille nehmen soll? Ronnys Leben richtig schön am Arsch BBV-Asikind in die Welt gesetzt und jetzt schiss ohne Ende haben.
Die freut sich jetzt erstmal wie Bolle, das sie evtl. schwanger ist und der Vater sich schon vorher meldet 
... und Ronny wird immer unruhiger ...

Naja, ich werd sie morgen früh einfach versuchen sie dazu zu bewegen. Wird schon klappen. Zur Not lad ich sie danach noch zum Essen ein oder biete ihr nen gemeinsamen Einkauf an. Ich weiß nicht warum ich mir so nen Stress hier mache, aber ihr könnt einen echt aus der Ruhe bringen

Die Antwort der Katzenfrau hat ihn sicherlich nicht unbedingt fröhlicher gestimmt

Ich nehme das ding nicht und wenn ich von dir schwanger sein sollte erfährst du das eh nicht

Höhepunkt


ein bisschen untypisch für die Spannungskurve ist, dass das Beste zum Schluss kommt. Ich lasse die Geschichte unkommentiert hier stehen. Viel Spaß :)





Nach obiger Aktion hole ich sie ab. Sie kommt raus, exakt die gleiche Kleidergarnitur wie die letzten 2 Treffen. Ich erkundige mich nach ihren Katzen. Sie will, dass wir ins Krankenhaus in der Nähe fahren, wo ihre Mutter arbeitet. Imo saudumm, da sie ihr gut zureden könnte, deshalb mache ich so als ob ich es nicht finde und fahre in das Krankenhaus wo ich schonmal diesbezüglich war. ~6km weg.
Sie bitcht rum: "Du machst mir alles kaputt boah ey...mein Freund findet das gar nicht gut dass er jetzt gehn musste!!!". Ich denke nur "wat", mache aber auf verständnisvoll. Sie ist irgendwie hochgeladen, deshalb verhalte ich mich so, dass es keinen Stress gibt. Dann kommt das hier:
"BOAH EY, ich fahrsteeh gar ned warum du hier so Theater machst. Ist doch eh nix passiert! Ich hab mit 16 schon ne Abtreibung gemacht, das ging auch."

Ich frage sie, wie das für sie war (will negative Gefühle hervorrufen, vor denen sie sich dann nach meinem Wunsch mit der PiDaNa schützen wollen sollte). Sie sagt:
"Joa ging eigentlich, fand ich ganz ok."
Sie erzählt wie es dazu kam:
"Haben immer mit Pille und Kondom verhütet, aber wenn man nur nen Schluck Alkohol trinkt, wirkt die Pille nie wieder. Bei keiner Frau. Jeder Arzt sagt war dass Alkohol kein problem ist, aber glaub mir, das ist so. Bei ner Freundin von mir ist das auch so. Happy Börsday"
Sie muss wohl nebenbei Medizin studieren oder so. Und dieses Happy Börsday sagt sie andauernd...scheint wohl sowas wie "Alter" zu sein.
Ich frage ein bisschen weiter nach mit dem Alkohol vs. Pille, sie sagt "joa lag vielleicht auch daran, dass ich zu der Zeit noch Drogen geholt habe. Haha keine Ahnung". Auf Nachfrage sagt sie "Och net viel, bisschen gekifft, Pillen, n paar Lines"
Ich bin geschockt und auch fasziniert, wie sie mit jedem ihrer grunzenden Wörter noch eins drauf setzt. Als wir vorm Krankennhaus ankommen und reingehen sagt sie nonchalant: "Ey du, ich hab mei Krankenkarte aber net dabei ne. Das ist ja egal".
Ich facepalme innerlich und fahre wieder mit ihr zurück.
Sie geht in ihre Wohnung, ich pisse an ihre Hecken während sie ihre Karte sucht. Danach fahren wir ins Krankenhaus DIREKT NEBEN IHREM WOHNBLOCK!!!!! WARUM HAT SIE DAS NICHT VORHER SAGEN KÖNNEN.
Bereitschaftsdienst, 1000 Leute vor uns. Ich steh in der Schlange, verhalte mich ruhig. Sie schreibt (wie ich gesehen habe) irgendwie 3 "Kolleeeeeeschen" und ist nur am Giggeln . Sie scheint das ziemlich lustig zu finden. Dann schreibt sie so einem, der im "Mägges" ist, dass er kommen soll. Wir wären gerade Notaufnahme. Andauernd unterbricht sie sich selber, guckt sich die Leute an, sagt "Happy Börsday. Nur Vollassis hier ey".
Könnte mich kaputtlachen wenns nicht so ernst wäre. 10min später (ich steh noch in der Schlange, sie hat sich gesetzt weil ihr Pouh aufm Handy (das scheint so n Tamagotchi zu sein) geschissen hat und sie ihn pflegen muss). Als ich sage dass sie jetzt mal kommen soll rastet sie kurz aus und plärrt "DASS DU WAS VON MIR WILLST UND NICHT UMGEKEHRT". Ich entschuldige mich (will ja nicht ihre innere Witch entfesseln) und bleibe stehen. Als wir dran sind bequemt sie sich immerhin an den Schalter.
Auf die 10 Euro Praxisgebühr guckt sie mich an und sagt "ja sry, ich krieg erst wieder am 10. Geld". Dachte ich mir schon. Die Empfangsdame lächelt mitleidig (iknowthatfeelbro.jpg, ihaveseensomeshit.mp4) und verweist uns auf einen Warteplatz. Als wir sitzen, kommt dieser Kumpel. Ist so ein dicker Klempnerslehrling oder sowas.
Lothar heißt er. Ich begrüße ihn, bin leise (das Wartezimmer ist voll), er erkundigt sich bei L. was los ist und sie in so einer lauten Stimme "Boah ey de anner, hatten was mitnannder und der schiebt jetzt hier Terror wegen Pille danach. Wie dumm isn das ey?!?!" Werden aufgerufen. Ich beschreibe der Ärztin den Vorgang, sage, dass ich nicht abgespritzt habe, es schon 3 Tage her ist etc.
Sie guckt mitleidig, ich gucke sie noch viel mitleidiger an. Sie fängt mit ihrem obligatorischen Nebenwirkungszeugs an: "bei 2 % treten vereinzelt thromboseartige Symptome auf, eventuell könnten die Brüste leicht anschwellen" (LOLWAS) L. fängt in ihrem Assislang an rumzubitchen: "Ja boah, ich hab noch Lactooooose-Indollarans, deshalb vertrag ich auch keine Pille".
Ärztin: "Ja, nehmen sie ne kleine xxx vornedran und dann ist alles gut, höchstens kurze Blähungen. Achja, und Rauchen potenziert die Nebenwirkungen" "Boah ne odda?!? Bei meiner Freundin hieß es auch es is nix und sie hatte bruddal Koppweh alda" Ich schäme mich zu Tode und gucke die Ärztin so an: Intention: "BITTE VERSICHER DIESEM DUMMEN HAUFEN DASS EIN BALG SCHLIMMER WÄRE ALS 10 MINUTEN KOPFWEH UND 3 FÜRZE" Ärztin dann: "Gehen Sie sich nen Schwangerschaftstest in die Apoptheke holen, den machen wir (ist so vorgeschrieben damits keine Abtreibung ist)" und dann kriegen Sie das Rezept von mir.
Ich bin überglücklich, wir gehen raus. Kumpel treffen wir wieder. Er gibt ihr erstmal eine Kippe.
Draußen dann geht genau das los, was mir seit 15min klar wird: "Ne Mann, ich nehm die net!!!! Ich hab so Probleme mim Magen ey. Außerdem denk ich eh: 'Wenns is, isses so'" + "Ich behalt eh kein Kind" + "ALDA was soll da passiert sein? Normal macht sich immer die Frau Sorgen und net de Kerl. Wie bischen du. Chill mo." Mittlerweile lachen sie mich aus.
Ich versuche, alle Taktiken anzuwenden die ich kenne, ich betone ihr Selbstbestimmungsrecht, ich bewundere, wie reif sie angeblich ist, ich lüge ihr vor, dass ich in 3 Monaten für immer in die USA ziehe, ich locke sie damit, dass ich die beiden nach hinfahre wo immer sie wollen etc.
Ende vom Lied: Nach 25min heftiger Diskussion. Sagt sie "boah alda lass mich in Ruhe und lösch meine Nummer. Ich meld mich eh nie wieder bei dir". Sie und ihr Kumpel gehen ins Mägges.

Samstag, 8. Juni 2013

Das Dungeon and Dragons Desaster

Am Mittwoch hat mich mein Mitbewohner nach dem Joggen unter der Dusche in einem schwachen Moment erwischt und mich gefragt, ob ich am Freitag Zeit hätte für eine Runde D&D.

Man mag es kaum glauben, aber ich als so eine Art Nerd habe noch nie das Spiel der Spiele für alle, die nur mit dem Lichtschutzfaktor 50 im Winter aus dem Haus dürfen, gespielt. Deshalb dachte ich mir, schaden kann es ja nicht.

Als ich Freitag Mittag mich ein wenig einlesen wollte, hat mich die Pathfinder-Anleitung ein wenig traurig und auch ein bisschen wütend gemacht, da sie umfangreicher ist, als mein Ordner für letztes Semester. So war ich dann mal wieder ein wenig unkreativ und hab mich für das entschieden, was ich bei Rollenspielen am Besten kann: Draufhauen. 

Während wir in der Vorstadtidylle den Grill angeschmissen haben, wurde gleichzeitig der Charakterbogen von jedem ausgefüllt.




Und so fanden sich also ein Halbling, ein Magier, ein Waldläufer und ein Halbork (ich) aus den unterschiedlichsten Gründen in einem 1.000 Seelendorf in einem kleinen Wirtshäuschen ein. Der Waldläufer war beispielsweise Fichtensüchtig und suchte nach Fichtenwäldern, während der Halbork nachdem seine Mutter an Orkkrebs gestorben und bei ihr anscheinend jeder reinhalten durfte, auf der Suche nach seinem Vater war.

Der Halbling und der Magier suchten Auskunft nach neuen Abenteuern und erfuhren, dass es wohl einen Tempel gibt, in dem es spukt. Auf der Suche nach Mitstreitern versuchte der charismatische Kleinwüchsige auf den Tisch zu springen und fiel volle Kante auf die Fresse. Dies konnte er aber gekonnt überspielen und fand mit dem Halbork Lisigav und dem stinkendem Fichtensüchtling zumindest Kampfunterstützung mit dem Versprechen, dass es dort sicherlich Gold gäbe. 

Der Wirt, der bis dahin wohl selbst nicht geklaubt hätte, dass er später noch zum Hauptdarsteller wird, kassierte von jedem 3 Kupfer ab und wünschte viel Glück bei der Reise. Wie es der Zufall so will, lag nicht weit von dem Weg zum Tempel entfernt ein Wagen vollgeladen mit, wie sich später herausstellte, Schafspelzen und da - ein Pfeil flog an der Gruppe vorbei. Während der Halbling und der Zauberer die Flucht nach vorne in Richtung Wagen antraten und der Waldläufer sich hinter einem Baum verschanzte, versuchte Lisigav erst einmal die Lage zu checken und den Angreifer, nachdem er einen Pfeil in die Brustpanzer bekommen hat (ohne Schaden), zu vertreiben. 

Das gelang auch, nur stellte sich die Flucht zu dem Wagen als Fatal heraus, da dahinter ebenfalls zwei Gestalten, die sich später als richtige Orks zu erkennen gaben, lauerten.


In einem Verzweiflungsakt versuchte der Halbling den ersten Ork zu entwaffnen und sprang elegant vorbei. Die darauf folgenden Angriffe nahmen den Halbling so mit, dass er sich im Laufe des Gefechts unter dem Wagen versteckte. Der mit einer Armbrust bewaffnete Zauberer ging ein paar Schritte zurück und ging in Angriffshaltung, während sich der Halbork Richtung Zauberer bewegte. In der Zwischenzeit flog der gefühlt zwanzigste Pfeil des Waldläufers am Ziel vorbei, die Orks haben dem Zauberer die Gedärme rausgerissen und der Halbork tat das, was er am besten konnte. 

Als sich der Halbling entschloss doch noch via Hinterhalt einen Angriff versuchte verlor er seinen Dolch, der dann im Wagen feststeckte - während wieder ein Waldläufer-Pfeil vorbeiflog war es dem Würfelglück geschuldet, dass Lisigav nicht nur den zweiten Ork, sondern auch dem dritten aus dem Wald kommenden Angreifer in der Mitte gespalten hat. 

Das Resultat, des ersten Gefechts: Ein Halbork mit nur noch 4 HP, ein wieder stabilisierter Zauberer, der nicht mehr viel anrichten hätte können, ein Halbling mit ich glaube 2 HP und ein Waldläufer, der nicht mit seinem Bogen umgehen kann. Also zurück in die Stadt um erst einmal die Wunden zu flicken, doch es ward Dunkel, also musste eine Fackel her um aus dem dunklen Wald zu entkommen. 

Da nur Lisigav Fackeln und ein Zündholz dabei hat, welches Unmengen an Gold kostete, forderte er die Anderen auf, sich an den Kosten zu beteiligen, schließlich haben diese ihn in diese missliche Lage gebracht. Doch der Halbling mit seinem Zaubererfreund weigerten sich, während der Waldläufer versprach die Hälfte seines Anteils des vermeintlichen Schatzes mit dem 1/2-Ork zu teilen. Und dann eskalierte es. Nach einem Wortgefecht, griff der Halbling Lisigav an, zog aber nur 2 HP ab. Mit letzter Kraft rammte dieser den kleinen Bimpf in den Erdboden. 

Und so zogen der stinkende Fichtenliebhaber und eine vom Kampf gezeichnete Grünhaut gen Stadt um dort etwas Schlaf und Heilung zu finden. Die anderen Zwei schlufen in dem Wagen und leckten ihre Wunden. Am nächsten Tag trafen sich die glorreichen Vier wieder im Wirtshaus, der Halbling und der Zauberer waren eindeutig auf Rache aus und so kam es zu einem weiteren Fight, als der Halbling süffisant nach einem Zündholz verlangte. Während der Halbling versuchte mit letzter Kraft den Halbork zu töten und der Wirt eine Warnung aussprach, hatte der Waldläufer diesmal mit seiner Nahkampfwaffe mehr Glück und traf den Halbling empfindlich in den Magen.

Seriously?!
Mein Blick, als mich der Halbling zum zweiten Mal angriff
Der Wirt rasselte völlig aus, während die Tür aufging und der Magier einen Feuerball zur Begrüßung in seinen Laden feuerte. Dies erwiderte der tapfere Geschäftsmann mit einem Bolzen, der sich zum Headshot verwandelte und so ging der Zauberer ein weiteres Mal down, während der Halbork auf den Gnadenstoß des Halblings verzichtete und gemeinsam mit dem Waldläufer aus dem Wirtshaus schritt um auf Shoppingtour zu gehen. Währenddessen schnappte sich der Halbling die Armbrust seines am Boden liegenden Gefährten und versuchte noch mit letzter Kraft den Grünling in den Rücken zu schießen und verfehlte. 

Der 0,5-Ork und Stinki machten sich nach einer kleinen Einkaufstour auf den Weg um zu erkunden, was sich denn auf dem Pfad hinter dem liegengebliebenen Wagen befand. In der Zwischenzeit raubte das Duo-Infernale den Wirt aus, was ihnen trotz ihren Verletzungen gelang. 

Hinter dem Wagen befand sich etwas mit Palisaden befestigtes und von Ork bewachtem. Vermutlich der Tempel. Der Waldläufer und der Ork schafften es nicht mit den Orks zu verhandeln und hätten in den Kampf gemusst, deshalb erkundeten sie erstmal die Gegend. Mit der Geldkassette bewaffnet gingen der Zauberer und der Halbling wieder Richtung Wagen um sich auszuschlafen, das wurde ihnen nach einer Zeit zu langweilig und so gingen sie dann zum Landvogt und haben von ihm die Aufgabe bekommen, die Schafspelze wieder in die Stadt zu bekommen um eine Ausrüstung gegen die Orksäuberung zu erhalten.

Während der Waldläufer leider aufgrund akuten Durchfalls im Wald zurückgeblieben ist, trafen sich der Halbork, der Halbling und der Zauberer wieder am Wagen. Da das Duo es nicht alleine geschafft hat, den Wagen zu ziehen, baten sie Lisigav ihnen für drei Kupfer zu helfen. Das war ihm zu wenig und so versuchten sie es weiter alleine. Als es dem grünheutigen Halbriesen zu bunt wurde, zerstörte er einen Reifen um seine Verhandlungsposition zu stärken. Das führte zu einem dritten Angriff des Halblings auf den voll geheilten Lisigav. Wie es ausging brauche ich denke ich nicht zu erwähnen. Und so endete unser D&D Abend.

Und die Ende von der Geschichte: Wir haben sieben Stunden Dungeon and Dragons gespielt, haben nicht einmal den Anfang der Geschichte geschafft und sind nicht einmal irgend ein Level aufgestiegen. Hätte es kein Bier, keine Shisha und kein Gegrilltes gegeben hätte ich wohl wie Arthur in King of Queens reagiert: